Erstellt von Potrace 1.16, geschrieben von Peter Selinger 2001-2019

2D-3D-Konvertierung und Designautomatisierung

Ein Energiekonglomerat reduziert die Vorlaufzeit für das Produktdesign um 20% durch Designautomatisierung

Geschäftliche Herausforderung

  • Der Kunde hatte mehr als 5.000 2D-Zeichnungen und handgefertigte Skizzen aus den 1960er Jahren, die für die Designautomatisierung in parametrische 3D-Modelle umgewandelt werden mussten
  • Der Mangel an internem Engineering-Personal führte zu einem enormen Rückstand, wodurch die aktuellen Innovations- und Produktentwicklungsinitiativen eingeschränkt wurden.

Die Lösung

  • Sconce richtete ein Offshore-Designzentrum mit Ingenieuren ein, die die Produkte des Kunden und die modernen CAD-Technologien wie Creo Parametric verstanden
  • Nach einer detaillierten Untersuchung der 2D-Zeichnungen und handgefertigten Skizzen begann Sconce, die Zeichnungen in parametrische 3D-Modelle und Baugruppen umzuwandeln. Assoziative, vollständig detaillierte Produktionszeichnungen und Stücklisten wurden auch für nachgelagerte Anwendungen erstellt
  • Die komplexen Baugruppen wurden durch die Automatisierung durch Pro-Program angetrieben, um die Wiederverwendung des Designs zu fördern und dadurch viel Zeit für die Produktentwicklung zu sparen

Leistungen

  • Dies führte zu einer verbesserten Effizienz der Produktentwicklung durch Wiederverwendung und Automatisierung des Designs um bis zu 20%
  • Mehr Fokus auf Produktinnovation
de_DEGerman